Giebelstadt Airfield

noch vor der kapitulation der deutschen truppen wurde der einstige fliegerhorst der reichsluftwaffe durch die 12. us-panzerdivision eingenommen. nach dem zeiten weltkrieg wurde der flugplatz von der united states army air force übernommen. 1947 wurde die landebahn auf ihre heutige länge erweitert. vom 15. januar 1948 bis 1950 war der flugbetrieb eingestellt und nur mit einer wachmannschaft besetzt. im »kalten krieg« waren hier unter anderem u2-spionageflugzeuge stationiert. später wurde der flugplatz gemeinsam durch raketeneinheiten der us-armee und durch die bundeswehr genutzt. ab 1981 waren in giebelstadt hubschrauberverbände der us-army stationiert und von 1991 bis 1993 die heeresfliegerbrigade 4 und die flugabwehr der 3. us infanteriedivision. der abzug erfolgte kurz darauf.

in meiner kindheit war das militär durch die amerikanischen truppen, die in würzburg und umkreis zahlreich vertreten waren, allgegenwärtig. das deutsch-amerikanische freundschaftsfest im mai eines jeden jahres, etwas ganz besonderes. auch mein interesse an militärgeschichte und vielem sonst, was mit dem militär zu tun hat, wies auch hier schon deutliche spuren auf. als die fotografie ein fester bestandteil meiner freizeit wurde, begann ich, mehr und mehr geheimnisvolle und verlassene orte aufzusuchen. wenn dann auch noch militärische einrichtungen vor der nase lagen, die teil meines lebens waren, gab es kein halten mehr.

jedes der bilder spricht zu mir wenn ich die augen schliesse und sie erzählen von einst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. more infos...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close