black box reading sessions – the exhibition

es ist der 28. juni 2019. nach einigen turbulenten monaten war es nun soweit. das neue konzept-album »black box reading sessions« erblickte das licht der welt. hierfür erdachte nikolai alexand tarasow eine künstlerische inzenierung in form einer installation, wodurch das werk würdigend der öffentlichkeit präsentiert werden konnte. als lokation fand man eine gallery im herzen der deutschen hauptstadt.
während der vorbereitungen überdeckte nikolai die Fenster und spekulationen gingen umher, was nikolai sich diesesmal wieder einfallen lassen würde. in einem waren sich aber alle sicher. großartig werde mann sprechen, sobald die hüllen fallen.
gut eine stunde nach eigentlichem einlass, es war inzwischen kurz nach 20.00 uhr mitteleuropäischer Zeit und zahlreiche gäste warteten bereits vor der tür, entfernte nikolai die abdeckung der scheiben.
der erste eindruck bestimmte eine große schwarze, begehbare box, vor dessen eingang einge zeilen poesie an der wand verharrten. schwer waren diese zeilen und prolog. ich begebe mich in das innere der box, nachdem nikolai der versammelten menge erklärte, diese zeilen wären unablässig für die konfrontation mit der box. ich lese gründlich und fühle eine erste schwere. nun geht es in die box.
alles in schwarz gehalten, befindet sich auf der linken seite eine pritsche mit einem plattenspieler und danebenliegendem offengelegten album nebst innereien. gegenüber eine kleiderstange mit wenigen, speziell dem album zugehörigen bekleidungsstücken. am rande liegen rote körbe und darin alben. durch einen beamer werden texte diagonal in den raum getragen und prallen auf menschen, die sich seiner wirkung nicht entziehen können. ich setze mich vor den plattenspieler und stülpe die kopfhörer über meine ohren. und obwohl weiter besucher mit mir in der box verweilen und außen musik läuft, fühle ich beklommenheit und enge. ich bin gefangen und spüre, dass ich das nicht sein möchte. als der erste track beginnt, bekomme ich gänsehaut und empfinde von der ersten sekunde an das, was der künstler mir vermitteln möchte. über mir eine schwarze plane, die an stellen zerrissen und rotes licht scheint durch die stellen. sie berichten vom kampf gegen depressionen.
ich überlasse nach diesen eindrücken den stuhl und begebe mich zum ausgang. vor mir weitere sätze an der wand, deren sinn sich demjenigen erst erschließt, wenn dieser durch die box gegangen ist (bzw. durch das album). und genau so ist es. es passt alles zusammen und wow, ist unglaublich durchdacht. ich bin nicht nur beeindruckt, ich bin begeistert, schier überwältigt…
doch das war noch nicht alles. ich möchte einen moment alleine sein und gehe nach draussen um meine gedanken atmen zu lassen. anschliessend kehre ich zurück, doch nehme ich nicht den weg durch die box sondern gehe links durch einen schmalen pfad in einen weiteren raum, durch kleiderständer und tische getragen, die momentaufnahme der bekleidungslinie offen zugänglich ist. die rede ist von unterschiedlichen kategorien und shirts, jacken, caps und accessories. zusätzlich gibt es eine »see now buy now« range, die mich sofort begeistert.
ich hole mir etwas zu trinken und nehme mir die zeit, mit nikolai über dessen multitalent und gelungene präsentation zu sprechen. er erzählt von höhen und tiefen in der vorbereitung und dem kampf mit den deadlines. aber wie so oft muß man erst durch die hölle gehen, um anschließend zu lächeln. glücklicherweise waren »die anderen« eine goße unterstützung, ohne deren zutun dies werk kaum in dieser form umsetzbar gewesen wäre.
anschliessend sollte es auf promotour in die usa und nach skandinavien gehen …
ich gehe nach hause und ein wort zu sagen. etwas großes ist hier entstanden. etwas großes ist hier gewachsen.

ein besonderer abend.

-cathrine steinman, l.a post international-

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. more infos...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close